Immobilien – Substanzwerte mit interessanten Ertragschancen

img_substanzwerteNicht nur in turbulenten wirtschaftlichen Phasen und bei aufkeimender Unsicherheit richtet sich der Blick vieler Investoren verstärkt auf Sach- und Substanzwerte. Solche Werte symbolisieren seit vielen Generationen „Werterhalt“ – und können je nach Marktphase sogar die Chance auf attraktive Wertsteigerungen eröffnen. Immobilien gelten als klassischer und nachhaltiger Substanzwert. Viele Vermögen in Deutschland und weltweit wurden mit Immobilien aufgebaut, ausgebaut bzw. über verschiedene Krisen hinweg bewahrt.

 

Deutsche Immobilien stehen für Stabilität, die Sie anfassen können!

img_stabilitaetImmobilen in Deutschland genießen weltweit den Ruf, stabil und verlässlich zu sein. Starkes Fundament, typisch deutsches Mauerwerk – eben ein Fels in der Brandung. Egal was kommt: Eine gute deutsche Immobilie bleibt. Menschen müssen wohnen und arbeiten. Das gilt als sicher. Eine Vielzahl von Menschen drängt in eine begrenzt verfügbare Zahl von Wohnungen. Unternehmen suchen geeignete Objekte mit passender Infrastruktur. Was ist die Folge? Wohnungsmangel, steigende Mieten und eingeschränktes Angebot an gefragten Standorten. Grund und Boden sind nicht beliebig vermehrbar – und schon gar nicht von heute auf morgen.

 

Der Mieter als elementarer Wertschöpfungsfaktor

img_wertschoepfungWoraus resultiert eigentlich der innere Wert eines Immobilien-Investments? Aus den nachhaltigen Mietzahlungen in Verbindung mit einer gesunden Gesamtsubstanz. Deshalb plädieren wir für ein Property Management modernster Prägung. Ziel ist es, Werte zu sichern und sorgsam zu entwickeln. Eine professionelle Verwaltung sowie das Auflösen von Reparaturstaus sind dabei wichtige Pflichtprogramme.

Unser Anspruch geht allerdings deutlich weiter: Der Mieter ist Kunde und Partner, der im Interesse der Eigentümer langfristig motiviert und gebunden werden soll.